• Jack Young

Orangen Kurkuma Chai Konzentrat


Foto: Jack Young


Falls du als Neujahrsvorsatz deinen Kaffee-Konsum reduzieren willst, bist du hier genau richtig! Der Orangen-Kurkuma-Chai gibt dir den notwendigen Pep am Morgen und bringt noch reichlich mehr Vorteile mit sich! Er beruhigt den Geist und enthält viele Antioxidantien, die gegen Stress helfen. Ausserdem hilft der Chai bei der Verdauung und wirkt antibakteriell im Körper. Viel Vergnügen beim Selbermachen und einen klaren Geist beim Trinken!


Foto: Jack Young

"Was du brauchst"

  • 4L Wasser

  • 1 Orangen Rinde

  • ½ Zitronen Rinde

  • 2 grosse Knollen Ingwer (klein gehackt)

  • 26 Teebeutel Schwarzer Ceylon Tee

  • 200g Rohrzucker

  • 6 grosse Zimtstangen

  • 70 Kardamom (ganz)

  • 45 Nelken

  • 6 Sternanise

  • 3 Vanillestangen

  • 3 TL rote Pfefferkörner

  • 5 TL gemahlene Kurkuma

Vorbereitung:

Das Konzentrat lässt sich gut draussen lagern oder über viele Monate hinweg einfrieren. Somit brauchst du sterile Behälter um die Flüssigkeit aufzubewahren. Ich habe Glasflaschen benutzt, die ich eine Stunde lang in Wasser eingekocht habe. Aber Achtung! Glas ist nicht ideal zum einfrieren da die Flaschen platzen könnten! Wenn du schon weisst, dass du vorrätigen Chai haben wirst, empfehle ich dir Plastikflaschen oder Tupperwares.


Foto: Jack Young

Zubereitung:

Das Wasser in einem Topf auf den Herd stellen und zum Kochen bringen. Währenddessen kannst du den Ingwer schälen und klein schneiden. Orangen- und Zitronenschale abtrennen und die beiden Früchte in Scheiben schneiden. Sobald das Wasser kocht, kannst du Zimt, roten Pfeffer, Kardamom, Nelken, Sternanis und Rohrzucker ins Wasser geben und 10 Minuten köcheln lassen. Danach gibst du den Ingwer, die Orangen- und Zitronenschale und die Vanillestangen in den Topf. Weitere 10 Minuten köcheln. Als nächsten Schritt reduzierst du die Hitze ein wenig und gibst die restlichen Zutaten dazu (Teebeutel, Orangen- und Zitronenscheiben und Kurkuma). Diese lässt du eine Viertelstunde ziehen.




Foto: Jack Young


Nun gehts zum Einfüllen! Dazu brauchst du ein Sieb, einen Trichter für deine Flaschen und einen Krug. Stelle das Sieb auf den Krug und giesse den heissen Topf langsam aus. Sobald der Krug voll ist, kannst du die Flüssigkeit mit einem Trichter in die Flaschen füllen. Die Flaschen kannst du dann verschliessen, dabei entsteht ein Vakuum in der Flasche und das Konzentrat bleibt haltbar.


Foto: Jack Young


Verwendung:

Das Konzentrat kannst du etwa 1 cm hoch in eine Tasse einfüllen und heisse Milch dazugeben. Oder du entscheidest selbst, wie stark du deinen hausgemachten Chai trinken willst.


Zum Wohl!


Foto: Jack Young

  • Instagram
  • Facebook
  • Schwarz Spotify Icon
  • Onlinemagazin

-

  • Basel

-

  • News

-

  • Basler Stadtgeschehen

-

  • Menschen aus Basel 

  • Viral