• Gastbeitrag

Marys Zopfrezept

Auf Instagram und Facebook haben wir euch aufgefordert, uns eure kreativen Arbeiten aus der Quarantäne zu schicken. Mary Argast ist eine von denjenigen, die nun einen Einblick geben. Gutes Essen macht sie glücklich. Mary probiert gerne verschiedene Rezepte aus und freut sich darüber, wenn aus einzelnen Zutaten eine gute Mahlzeit wird. Mary experimentiert leidenschaftlich in ihrer Küche und perfektioniert Rezepte nach ihrem eigenen Gusto. Dabei ist ihr die Qualität des „Selbstgemachten“ wichtig, denn sie weiss gerne, was in den Esswaren drin ist, die sie zu sich nimmt. Kochen ist für die Sportlerin Liebe und dabei übt sie auch ihre Geduld. Heute teilt sie ihr liebstes Zopfrezept mit dir.

© Mary Argast

Was du für den Zopfteig brauchst:

- 120g Vollkornmehl

- 120g Ruchmehl

- 120g Vollkorn Dinkelmehl

- 140g Weissmehl

- 20g Hefe

- 5g Salz

- 10g Rohrzucker

- 300ml Sojamilch oder Hafermilch

- 60g Margarine (in Pfanne schmelzen und zum Rest dazugeben)


Und so gehts:


1. Gib alle Zutaten in eine Schüssel und vermische die Masse gleichmässig. Knete so lange, bis ein schöner Teig entsteht.


© Mary Argast

2. Lass den Teig 90 Minuten abgedeckt bei Raumtemperatur aufgehen.

3. Heize den Ofen auf 200° mit Ober- und Unterhitze vor.

4. Schneide den Teig in 3 gleich grosse Teile. Rolle die drei Teigstücke zu drei gleichmässigen Strängen. Flechte den Zopf anschliessend.


5. Streiche den Zopf mit Milch ein. So bekommt er beim backen eine schöne Farbe und wird knusprig.


© Mary Argast

6. Backe den Zopf 35 Minuten lang im Ofen.


7. Lass den Zopf abkühlen, dann kannst du ihn geniessen.


© Mary Argast

En Guete!

  • Instagram
  • Facebook
  • Schwarz Spotify Icon
  • Onlinemagazin

-

  • Basel

-

  • News

-

  • Basler Stadtgeschehen

-

  • Menschen aus Basel 

  • Viral